J. M. Haus

Das Haus wurde um 1920 erbaut. Solides Mauerwerk hielten bisher fast hundert Jahre. Auch wurde es nicht Opfer der Überbauungen. Es erinnert an die Bildermappe “Alle Jahre wieder saust der Presslufthammer nieder” von Jörg Müller. Heute steht es im neuen Zentrum von Rapperswil-Jona.

Sein Dach wurde total saniert und in ein Warmdach umfunktioniert. Die solide alte Holzkonstruktion in sehr guten Zustand wird auf zwei Etagen erlebbar. Neues Birkenholz wirkt in starkem Kontrast zu den hundertjährigen Balken. Der Boden aus den ungefähr ebenso alten Holzbrettern wurde mehrmals zurück geschliffen. Die weiteren Räume des Hauses sind nachhaltig renoviert worden.  

April 2017

 

Go back