Kleines Haus

Mitten im Dorf von Jonschwil steht die alte Remise. Früher wurde sie mit “Schilte 7” bezeichnet, was in vielen Dörfern jeweils für denjenigen Stall üblich war, der am schiefsten in der Gegend stand. Es waren einfache Lagerräume die meist unmittelbar an ein Wohnhaus gekoppelt waren.

In diese Remise werden drei Wohnräume übereinander eingebaut, die, gestapelt, einen vertikalen offenen Lebensraum durch alle Stockwerke hindurch, entstehen lassen. Durch den speziellen Standort und die minimalen Grenzabstände hat das Haus insgesamt wenig Öffnungen, die es so als geschlossenes Turmhäuschen lesen lassen.

Die Fassade aus regionalem Lärchenholz wird die Witterungen auf den Kanthölzern und Holzfenstern über die Jahre zeichnen lassen. Aus denselben Kanthölzern werden auch die Küche sowie die Treppen realisiert. Isoliert wird das Haus mit heimischer Schafwolle. Der schlichte Bau nimmt Bezug zum historischen Kontext und prägt den Ort nachhaltig, so der Ortsbildschutz. 

Juni 2016

Kollaboration Elena Sonderegger

Go back